Blancpain präsentierte in Madrid im Beisein von Gianluca Genoni die jüngsten Neuheiten der Fifty Fathoms Kollektion

Die Manufaktur Blancpain richtete in Madrid eine exklusive Veranstaltung aus, bei der unter anderem auch der Apnoetauch-Meister Gianluca Genoni anwesend war. Die Gäste hatten die Gelegenheit, die diesjährigen Neuheiten der Fifty Fathoms zu bewundern und unter fachkundiger Anleitung des renommierten Tauchers und Freundes des Hauses Blancpain einen statischen Apnoetauchgang zu absolvieren.

Blancpain hatte eine kleine Gruppe von rund 20 ausgewählten Gästen eingeladen – Kunden und Journalisten der wichtigsten spanischen Lifestyle- und Uhrenzeitschriften – die sich mit den Techniken des Apnoetauchens vertraut machen konnten. Auftakt der zweitägigen Veranstaltung bildete eine Präsentation von Lara Bartolomé – Blancpain Brand Manager für Spanien – die die neuen, im Mai dieses Jahres herausgebrachten Modelle der Fifty Fathoms vorstellte. Auf diese besondere Vorpremiere folgte eine kleine Einführung ins Apnoetauchen, gegeben von Gianluca Genoni persönlich – dem mehr als 15-fachen Rekordhalter in dieser Disziplin. Als Einstieg erklärte er nicht nur die mentalen und muskulären Voraussetzungen, sondern auch die Atemregeln zur Optimierung der Leistung und zur Vermeidung von unangenehmen Situationen oder Unwohlsein. Die Teilnehmer gingen anschließend selbst ins Wasser und übten unter Anleitungen des italienischen Tauchmeisters Atemtechnik, Konzentration und das Halten der Position im Wasser. Diese interaktive sportliche Herausforderung zeigte den Teilnehmern, dass es ohne weiteres möglich ist, ohne größere Anstrengung und vollkommen entspannt zwei bis vier Minuten ohne zu atmen unter Wasser zu bleiben.

Event Gianluca Genoni - Blancpain
Event Gianluca Genoni - Blancpain

Nach diesem faszinierenden Taucherlebnis waren alle Teilnehmer dazu eingeladen, die feinen kulinarischen Kreationen des Michelin-Sternekochs José Carlos Fuentes zu kosten.

Blancpain - Gianluca Genoni event
Blancpain - Gianluca Genoni event
Zurück nach oben