Goldener Küchenchef

分享网页

Leidenschaft, Emotion und Authentizität: Diese drei Begriffe verbinden Blancpain mit der großen Küche. Die Welten der Gastronomie und der Uhrmacherei haben viele gemeinsame Werte, wie das Streben nach Perfektion, das Know-how, die Präzision, die Leidenschaft und sorgfältige, minutiöse Handarbeit.

Die Qualität einer Haute-Horlogerie-Uhr wie jene eines Gerichts der gehobenen Küche hängt von winzigen, exakt bemessenen Details und der richtigen Mischung von Tradition und Kreativität ab. Das Handwerk des Uhrmachers und das des Kochs lassen sich deshalb in vieler Hinsicht vergleichen. In der Uhrmacherwerkstatt wie in der Küche eines Sterne-Restaurants sind ähnlich geschickte Hände gefragt und vergleichbare Gesten zu beobachten.

Deshalb beteiligte sich Blancpain an der Schweizer Auswahl 2012 des Bocuse d’Or. Heute Nachmittag, ist in Genf die Entscheidung gefallen, wer der Schweizer Kandidat am Wettbewerb des Bocuse d’Or Europa 2012 sein wird.

Die Jury und die Ehrenjury, bestehend aus den berühmten Küchenchefs Roland Pierroz (Präsident), Freddy Girardet, Gérard Rabaey und Philippe Rochat, hatten die schwierige Aufgabe, unter den folgenden Kandidaten den besten Koch zu küren:

- Thomas Bissegger, Souschef im Restaurant Jasper des Hotels Luzern Palace, Luzern

- Teo Chiaravalloti, Souschef im Hotel Villa Principe Leopoldo, Lugano

- Christoph Hunziker, Küchenchef des Restaurants Schärmehof, Thun

- Alessandro Mordasini, Souschef im Restaurant Meridiano im Berner Kursaal.

Nach 5 Stunden, haben die vier Konkurrenten ihre Gerichte präsentiert : eine « Fisch » Platte von Sohle und Garnele, und ein « Fleisch » Gericht aus Poulet « fermier ». Die 17 Mitglieder der Jury und die Ehrenjury, ausserkorten Teo Chiaravalloti als Sieger des Schweizer Bocuse d’Or 2012.