FAQs

Wo finde ich den Katalog von Blancpain ?

Um ihren Blancpain-Katalog zu erhalten, können Sie sich an Ihren Blancpain-Händler wenden oder ihn herunterladen.

Sind alle Uhren von Blancpain auf dieser Website aufgeführt ?

Ja, alle Uhren unserer aktuellen Kollektion befinden sich auf dieser Website, mit Ausnahme der Uhren, die als Einzelanfertigung hergestellt werden, wie etwa die erotische Minutenrepetition.

Wie kann ich sicherstellen, dass es sich bei meiner Uhr um eine echte Blancpain handelt ?

Wir prüfen gerne alle Uhren, die uns vorgelegt werden. Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu diesem Thema zu erhalten.

Wo befinden sich die Informationen für Journalisten

Hierfür gibt es einen Bereich auf unserer Website, der ausschließlich Journalisten vorbehalten ist. Bitte melden Sie sich an, damit wir Ihnen Zugangsnamen und Passwort bereitstellen, die Ihnen den Zugang zum «Pressebereich» ermöglichen.

Ist eine Zeitmesser von Blancpain dazu bestimmt, von einer Generation an die nächste weitergegeben zu werden

Jede Zeitmesser von Blancpain ist ein wertvolles Objekt, das von einer Generation an die nächste vererbt wird. Wird die Uhr regelmäßig gewartet, verliert sie nichts von ihrer Präzision und Schönheit.

Was ist ein Meisterstück

Ein Meisterstück ist eine uhrmacherische Komplikation (z. B. das Tourbillon), die jeder Uhrmacher herstellen können muss, um als Meister anerkannt zu werden.

Was muss ich tun, damit meine Uhr all ihre Eigenschaften behält

Ihre Zeitmesser von Blancpain ist ein mechanisches Instrument von höchster technischer Kompliziertheit und Präzision. Bei jeder Einstellung der Uhr ist es daher wichtig, genau die Gebrauchsanweisung zu befolgen. Ähnlich wie bei einem Auto wirkt sich ein Nichtbenutzen über einen längeren Zeitraum auf die Uhr aus, die regelmäßig gewartet werden muss. Selbstverständlich sind Erschütterungen am Handgelenk, wie etwa durch Golf- oder Volleyballspielen, zu vermeiden.

Wie oft sollte die Uhr gewartet werden

Wasserdichte Uhren sollten einmal im Jahr auf ihre Wasserdichtigkeit geprüft werden – ein wirksames Mittel, um „zufälligen Badeunfällen“ vorzubeugen. Eine Generalrevision wird alle 4 bis 5 Jahre empfohlen. Dieser Zeitraum verlängert sich, werden die Wasserdichtigkeitskontrollen regelmäßig durchgeführt.

Warum müssen die Revisionen regelmäßig durchgeführt werden

Die Wartungsabstände sind bei einer mechanischen Uhr kürzer, weil das System geölt werden muss. Die größere Anzahl der zu ölenden Stellen erhöht das Risiko des Austrocknens des Öls an der ein oder anderen Stelle, was eine Reibungsquelle darstellen kann und die Wasserdichtigkeit Ihrer Uhr verringert.

Wie läuft die Revision bei Blancpain ab

Die Revision beinhaltet folgende Handlungen: Ausbau aus dem Gehäuse, Zerlegung des Zifferblatts und der Zeiger, Demontage des gesamten Uhrwerks, Säuberung des Gehäuses und des Armbands (sofern aus Metall), Reinigung des gesamten Uhrwerks, Nachbehandlung von Gehäuse und Metallarmband, Austausch der abgenutzten Teile des Uhrwerks, Zusammensetzen, Ölung, Einsetzen des Zifferblatts und der Zeiger, Einsetzen in das Gehäuse (mit Ausnahme der 1735, deren Uhrwerk im Gehäuse konstruiert ist), Prüfung der Wasserdichtigkeit (sofern gegeben), Überprüfung des Gangs und Endkontrolle. Sofern dies nötig ist, werden Teile wie Krone, Glas oder Drücker etc. ausgewechselt.

Wem kann ich meinen Zeitmesser von Blancpain zur Wartung oder Reparatur anvertrauen?

Jeder Blancpain-Händler ist dazu autorisiert und in der Lage, Ihre Uhr für eine Reparatur oder Wartung anzunehmen. Er wird Ihre Uhr an das nächstgelegene Technikzentrum von Blancpain senden. So umgehen sie etwaige Probleme hinsichtlich Zoll, Versicherung etc. Um die Liste unserer autorisierten Händler einzusehen, besuchen Sie bitte die Seite «Händler».

Stellt der Uhrmacher sein eigenes Werkzeug her

Bei jedem scheinbar unlösbaren Problem findet jeder gute Uhrmacher eine Lösung, indem er ein maßgefertigtes Werkzeug herstellt, das seinen Weg in den Koffer findet, der den Uhrmacher sein ganzes Berufsleben lang begleitet.

Wo werden die Uhrmacher ausgebildet ? Wie lange dauert die Ausbildung

Üblicherweise werden zwei Ausbildungswege für Uhrmacher unterschieden. Der erste dauert 3 Jahre und erfolgt in einer Berufsschule oder in einem Unternehmen – ausgebildet werden Uhrmacher in Mikroelektronik, früher als Praktiker bezeichnet. Der zweite Weg nimmt ein Jahr in Anspruch und endet mit einem Abschluss als Uhrenreparateur. Die Dauer der Ausbildungszeit ist den komplexen Meisterwerken und Uhren gewidmet. Außerdem umfasst sie Fragen und Strategien hinsichtlich der Eröffnung eines Geschäfts oder einer Werkstatt. In Hinblick auf die Grandes Complications sind es mehrere Jahre Erfahrung, die es schließlich erlauben, den Titel des Uhrmachermeisters zu erlangen.

Beeinträchtigt die Lupe die Sicht

Nein, wenn eine  Lupe häufig verwendet wird, verhindert sie ein Ermüden der Augen. Die stärksten Lupen werden nur für gelegentliche Arbeiten eingesetzt.

Welche ergonomischen Vorgaben sind für die Uhrmacher vorgesehen

Gewöhnlich arbeitet der Uhrmacher an der Werkbank mit seinen Händen auf Schulterhöhe, wodurch eine gerade Rückenhaltung ermöglicht wird.

Warum dauert der Datumswechsel auf den meisten Zeitmessern von Blancpain so lange

Hier gilt es zwischen drei Systemen zu unterscheiden: dem sofortigen Datumswechsel, dem halbschnellen und dem langsamen. Die Umsetzung der Kraft auf den Motor (Federhaus) der Uhr ist bei allen drei Systemen unterschiedlich. Bei den halbschnellen und langsamen Datumswechseln ist die Kraftübertragung im Gegensatz zum schnellen Datumswechsel auf mehrere Stunden verteilt.

Was muss man tun, um die volle Wasserdichtigkeit der Uhr zu bewahren

Die Uhr muss dazu einmal im Jahr überprüft werden.

Welche Eigenschaft zeichnet Saphirglas aus

Einzig Diamant kann es zerkratzen.

Wie viel Zeit nimmt die Fertigung einer 1735 in Anspruch

Ein Uhrmacher benötigt etwa ein Jahr, um eine Uhr 1735 herzustellen. Zur Vorbereitung der 740 Einzelteile, d. h. für deren Abschrägung und Polieren, werden ca. 2 Monate benötigt. Anschließend nimmt der Uhrmacher die Montage der 6 Komplikationen direkt im Gehäuse vor. Nach Abschluss dieser Montage und einer erfolgreichen Ingangsetzung, also nach Synchronisierung der 6 Komplikationen, nimmt der Uhrmacher das Werk auseinander, um die Einzelteile fertigzustellen. Sind alle Teile poliert und fachgemäß abgeschrägt, wird das Uhrwerk montiert und direkt im Gehäuse fertiggestellt. Abschließend durchläuft die Uhr alle notwendigen Tests, bevor die Auslieferung an den Kunden erfolgt.

Was ist eine Spirale ?

Eine Spirale ist eine kleine Feder, die an der Unruh als regulierendes Organ der Uhr befestigt ist.

Was ist ein Tourbillon ?

Das Tourbillon garantiert eine maximale Genauigkeit, indem es Gangabweichungen in vertikalen Positionen ausgleicht.

Was ist das leuchtende Produkt, das in meiner Uhr Verwendung findet ?

Das Super-LumiNova ,eine nicht-radioaktive Substanz.

Was ist der Unterschied zwischen einem Uhrwerk mit Automatik- und dem mit Handaufzug ?

Ein Automatik-Uhrwerk zieht sich von allein auf, solange die Uhr getragen wird, während ein Uhrwerk ohne Automatikaufzug von Hand aufgezogen werden muss.

Wenn ich meine Uhr zum Schlafen ablege, muss ich sie dann am Morgen aufziehen

Nein. Eine Uhr mit Handaufzug muss jedoch täglich und in gleichmäßigen Abständen aufgezogen werden.

Wo kann ich einen Zeitmesser von Blancpain kaufen ?

Zeitmesser der Marke Blancpain werden nicht übers Internet vertrieben. Zum Kauf eines Zeitmessers von Blancpain wenden Sie sich bitte an einen unserer autorisierten Händler. Dieser wird Ihnen gerne alle Informationen zu den verschiedenen Modellen, deren unterschiedlicher Handhabung sowie deren Preis bereitstellen.