Komplikationen

Die Ansichten gehen auseinander, wenn es darum geht, zu definieren, was bei einer Uhr als Komplikation gilt. Die herkömmliche Definition besagt, dass jede Anzeige, die über die Stunden-, Minuten. und Sekundenanzeige hinausgeht, eine Komplikation ist. Allerdings zählen auch ein Automatikaufzug oder Mechanismen, die dazu dienen, Gangungenauigkeiten in senkrechter Stellung auszugleichen, wie zum Beispiel das  Tourbillon oder das Karussell, zu Komplikationen, obwohl sie keine Anzeigefunktion besitzen. An dieser Stelle finden Sie Informationen über den Nutzen, die Funktionsweise und die technischen Herausforderungen von Komplikationen, mit denen die Zeitmesser von Blancpain ausgestattet sind.

Erstmals in der Geschichte der Uhrmacherei stellt Blancpain eine Armbanduhr vor, die diese beiden Regulierorgane kombiniert.
Nur wenige Uhrenmarken sind in der Lage, hochkomplizierte Zeitmesser anzubieten, und noch weniger können solche Uhrwerke selbst entwickeln.
Eine Uhr mit Chronographenfunktion ermöglicht die Messung von Zeitintervallen, beispielsweise einer sportlichen Leistung.
Mit dieser Uhr können zeitgleich zwei Zeitintervalle gemessen werden, zum Beispiel die Zeit zweier Gegner in einem Rennen.
Eine Kreation traditioneller Uhrmacherkunst - perfekt für das Leben unterwegs. Diese Komplikation für Globetrotter zeigt auf demselben Zifferblatt zwei Zeitzonen an.
Die Uhr mit ewigem Kalender - das Gedächtnis künftiger Zeiten. Ein Jahrhundert lang zeigt sie ganz ohne manuelle Korrektur das richtige Datum an.
Das Karussell - eine seltene und faszinierende Komplikation - wurde konzipiert, um die Einflüsse der Schwerkraft auf die Präzision der Zeitmesser auszugleichen.
Der Chronograph-Flyback ermöglicht die Messung aufeinander folgender Zeitintervalle und macht damit zahlreiche, sich wiederholende Vorgänge überflüssig.
Nach zweijähriger Arbeit der F&E-Abteilung präsentiert Blancpain eine neuartige Kreation, bei der die Gangreserve auf einem Zifferblatt angezeigt wird, das direkt auf der Schwungmasse platziert ist.
Diese elegante und nützliche Komplikation zeigt das Monatsdatum in großen Ziffern über zwei Fenster an. Dank der komfortabel ablesbaren Datumsanzeige ermöglicht der Zeitmesser mit Großdatum, den Tag des Monats auf einen Blick zu erfassen.
Mit dieser Komplikation kann die zweite Zeitzone der Uhr in Halbstundenschritten verstellt werden. Damit reisen Sie auch in Ländern, deren Zeitabweichung eine halbe Stunde beträgt, entspannt und pünktlich.
Diese äußerst nützliche Komplikation berücksichtigt die verschiedenen Monatslängen, das heißt, sie kann Monate mit nur 30 Tagen erkennen, ohne dass eine manuelle Korrektur erforderlich ist.
Die X Fathoms interpretiert die Eigenschaften ihrer berühmten Vorgängerin von 1953 neu und kombiniert sie mit einem mechanischen Tiefenmesser, wodurch sie zur leistungsstärksten mechanischen Taucheruhr aller Zeiten wird.
Dank eines komplexen Mechanismus ermöglicht dieses Meisterstück der Uhrmacherkunst, die Uhrzeit zu hören anstatt abzulesen.
Diese große Komplikation vereint zum ersten Mal in der Uhrengeschichte ein fliegendes Karussell, das sich in einer Minute dreht, und eine mit einem Kathedralen-Schlagwerk ausgestattete Minutenrepetition.
Die Darstellung der Mondphasen auf dem Zifferblatt der Blancpain-Uhren mit Vollkalender würdigt die traditionsreiche Verbindung von Uhrmacherkunst und Astronomie.
Eine Komplikation, welche die Einflüsse der Schwerkraft ausgleicht und die Präzision der Uhren steigert. Der rotierende Mechanismus ist über eine Öffnung auf dem Zifferblatt zu sehen.
Die Kombination der Tourbillon-Komplikation mit dem äußerst praktischen ewigen Kalender scheint eine „natürliche“ Verbindung zu sein.
2012 präsentiert Blancpain die erste Armbanduhr der Geschichte, die mit einem traditionellen chinesischen Kalender ausgestattet ist.
Technische Raffinesse und ästhetische Makellosigkeit - Die ultraflache Uhr aus dem Hause Blancpain zeichnet sich durch ihre Eleganz und die für ihre Kreation erforderlichen technischen Glanzleistungen aus.
Diese praktische Komplikation zeigt das Datum, den Wochentag und den Monat an. Das auf dem Zifferblatt angezeigte, sich wandelnde Antlitz des Mondes verleiht ihr zudem eine poetische Note.
Von allen bisherigen Komplikationen der Uhrmacherkunst ist die wandernde Zeitgleichung zweifelsohne die mystischste und kostbarste.
Diese ist eine der nützlichsten Komplikationen und somit der ideale Begleiter für Globetrotter. Der Alarm, der in eine auf Reisen praktische Armbanduhr integriert ist, ertönt zur gewünschten Stunde.
Diese nützliche Komplikation mit Anzeige der Kalenderwoche ist an die Ansprüche des heutigen Lebens perfekt angepasst.