Ultraflach

Technische Raffinesse und ästhetische Makellosigkeit -

Die ultraflache Uhr aus dem Hause Blancpain zeichnet

sich durch ihre Eleganz und die für ihre Kreation

erforderlichen technischen Glanzleistungen aus.

Die Kreation eines möglichst flachen Uhrwerks und die gleichzeitige Bewahrung einer präzisen Zeitmessung stellte für die Meister des Uhrmacherhandwerks schon immer eine der größten Herausforderungen dar. Mit seiner ultraflachen Uhr hat Blancpain ein Kunstwerk mit bemerkenswertem Gleichgewicht geschaffen.

Mit scheinbarer Schlichtheit und Eleganz lässt dieser Zeitmesser die technischen Herausforderungen, die für die Konzeption eines Uhrwerks von solch atemberaubender Feinheit zu überwinden waren, kaum erkennen. Denn je flacher das Uhrwerk ist, desto zerbrechlicher ist es und seine Konstruktion erfordert eine sichere Beherrschung des Handwerks und erstklassiges Savoir-Faire.

Seit den ersten Studien für das Kaliber 21 im Jahre 1925 arbeiteten die Uhrmachermeister von Blancpain ohne Unterlass, um die ultraflache Uhr mit neuen technischen Raffinessen auszustatten und dieses Uhrwerk mit einer Dicke von 1,73 mm zu einem der Prestigeobjekte der Manufaktur zu machen. Die Kombination dieses Uhrwerks mit anderen Komplikationen eröffnete der Kreation der flachsten Zeitmesser dieser Kategorie zudem neue Horizonte. Beispielsweise ermöglichte das Kaliber 21, das an den Mechanismus 56 a gekoppelt ist, die Kreation der Damenuhr Villeret Ewiger Kalender Ultraflach (Kaliber 5621), die mit ihrer Dicke von 2,91 mm der flachste manuelle ewige Kalender der Welt ist.

Referenz-Modelle Ultraflach

6615-3631-55B6651-1127-55B6223C-1529-55A3300Z-3544-55B