Schleppzeiger-Chronograph mit Flyback

Mit dieser Uhr können zeitgleich zwei Zeitintervalle

gemessen werden, zum Beispiel die Zeit zweier

Gegner in einem Rennen.

Der Chronograph mit Schleppzeiger funktioniert nach demselben Prinzip wie ein klassischer Chronograph, verfügt jedoch über eine zusätzliche Raffinesse: Er kann eine Zwischenzeit stoppen und anzeigen. Mit diesem Mechanismus können zwei Zeitabschnitte verglichen werden, zum Beispiel die Zeit von zwei Läufern.

Im Ruhezustand liegen die beiden Sekundenzeiger übereinander. Wenn der Chronograph gestartet wird, laufen die genau übereinandergelagerten Zeiger synchron los, bis sie durch das betätigen des Drückers für den Schleppzeiger getrennt werden. Der erste Zeiger bleibt dann stehen, während der zweite weiterläuft. Somit kann die Zwischenzeit abgelesen werden, während der Chronographenzeiger seinen Gang fortsetzt. Durch ein zweites Drücken „holt“ der gestoppte Zeiger den laufenden Zeiger sofort ein.

Die Konstruktion eines Mechanismus, mit dem zwei Zeiger entweder synchron oder unabhängig funktionieren können, wodurch höchste Präzision erreicht wird, stellt eine beträchtliche technische Herausforderung dar. Der Chronograph mit Schleppzeiger basiert auf einem Kupplungssystem mit mechanischem Speicher und zählt zu den Uhrenkomplikationen, deren Fertigung höchst kompliziert ist.

Die Chronographen mit Schleppzeiger von Blancpain sind alle mit einem zweiten Säulenrad - dem ausgefeilsten und bemerkenswertesten Mechanismus von Chronographen - ausgestattet, wodurch der Stopp und die Zusammenführung der Sekundenzeiger des Chronographen unabhängig voneinander kontrolliert werden können. Ein Isolatorrad, eine Klammer, die als Bremse fungiert, ein Isolator sowie detaillierte Anpassungen ergänzen die Vorrichtung, die aus dem Chronographen einen Chronographen mit Schleppzeiger macht.

Blancpain präsentiert 1989 mit dem Kaliber 1186 eine Weltneuheit: den ersten Chronographen mit Schleppzeiger und Automatikaufzug. Bis dahin verfügte noch kein Chronograph mit Schleppzeiger, der nach dem herkömmlichen System mit zwei Säulenrädern funktionierte, über die zusätzliche Komplikation des Automatikaufzuges. Ein Jahr zuvor hatte die Manufaktur in Le Brassus bereits das Uhrwerk 1181 entwickelt, den flachsten Chronographen mit manuellem Schleppzeiger der Welt (Kaliber 1181).

Alle Chronographen mit Schleppzeiger von Blancpain sind ebenfalls mit der Flyback-Funktion ausgestattet, mit welcher der Chronograph auf Null zurück gestellt und sofort wieder gestartet werden kann. Diese Funktion wird über die Betätigung des Drückers auf 4 Uhr geregelt.

Referenz-Modelle Schleppzeiger-Chronograph mit Flyback

8886F-1503-52B4286P-3642-55B4289Q-3642-55B