Tribute to Fifty Fathoms MIL-SPEC "Only Watch unique piece"

Share

Blancpain hat von 2001 an als erste Uhrenmarke die im Kampf gegen die Duchenne-Muskel¬dystrophie tätige Association Monégasque contre les Myopathies (AMM) unterstützt. Einmal mehr präsentiert die Manufaktur anlässlich der Wohltätigkeits-auktion Only Watch, die am 11. November 2017 um 14.30 Uhr in Genf stattfindet, ein Einzelstück. Dieser Zeitmesser ist direkt vom neuen Modell Tribute to Fifty Fathoms MIL-SPEC inspiriert, welches dieses Jahr an der Baselworld vorgestellt wurde.

Die Taucheruhr Tribute to Fifty Fathoms MIL-SPEC "Only Watch unique piece" ist mit dem Automatikkaliber 1151 ausgestattet, das aus 210 Komponenten besteht und über zwei in Serie geschaltete Federhäuser verfügt, die eine Gangreserve von 4 Tagen bieten. Dieses Werk ist in ein Edelstahlgehäuse von 40 mm Durchmesser eingeschalt, und dank dem Saphirboden kann seine mit NAC (einer Legierung auf Rutheniumbasis) beschichtete Schwingmasse aus Massivgold bewundert werden. Sie ist bei diesem Einzelstück mit dem Namen "Only Watch" und dem Logo von Blancpain geschmückt.

Wie das Serienmodell vereinigt dieser Zeitmesser eine Reihe von technischen Kriterien, wie sie für mechanische Taucheruhren kennzeichnend sind. Sie wurden erstmals in der ursprünglichen Fifty Fathoms von 1953 vereinigt und in der Folge von der gesamten Uhrenindustrie übernommen. Bei der "Only Watch" sind die Indexe und die Zeiger mit gelbem Superluminova beschichtet, wie dies schon im Modell MIL-SPEC 1 der 1950er Jahre der Fall war. Das Datum ist ebenfalls gelb eingefärbt, und die Wasserdichtigkeitspastille befindet sich wie damals über 6 Uhr. Die einseitig drehbare schwarze Lünette und ihre lumineszierenden gelben Anzeigen werden durch einen Reif aus kratzfestem Saphir geschützt. Diese von Blancpain 2003 bei der Fifty Fathoms "50th Anniversary" eingeführte Innovation schützt die Lünette vor Abnützung. Die bis 30 bar (ungefähr 300 Meter) wasserdichte "Only Watch" wird für die Auktion mit einem NATO-Armband ausgestattet sein.

Die ursprüngliche Fifty Fathoms, 1953 von Jean-Jacques Fiechter, dem damaligen Generaldirektor von Blancpain und Pionier des Sporttauchens, entwickelt und von der Kampftauchertruppe der französischen Marine übernommen, ist die erste moderne Taucheruhr. Im Wissen darum, dass das Leben der Taucher unmit¬telbar vom einwandfreien Funktionieren ihrer Uhr abhängt, beschloss Fiechter, diese durch eine Wasserdichtigkeitsanzeige zu ergänzen. Sollte irgendwie Feuchtigkeit ins Innere der Uhr gelangen, verfärbt sich die zweifarbige Scheibe über 6 Uhr von Weiß auf Rot und signalisiert so das Problem. Dieser Zeitmesser wurde in den Jahren 1957/58 unter der Bezeichnung Fifty Fathoms MIL-SPEC 1 von der US-Navy übernommen.

Das gesamte Pressedossier für die an der Baselworld 2017 lancierte Tribute to Fifty Fathoms MIL-SPEC finden Sie unter dem folgenden Link auch in deutscher Sprache :

http://press.blancpain.com/autologin/tribute-fifty-fathoms-mil-spec