REKORDHALTER IM FREITAUCHEN GIANLUCA GENOVI TAUCHT 125 METER TIEF

Teilen

Gianluca Genoni, der mehr als 15 Rekorde im Apnoetauchen hält, hat ein weiteres Mal die Grenzen des Menschenmöglichen ausgedehnt. Als er im italienischen Zoagli in der Nähe von Portofino ohne Flaschen in 152 Meter Tiefe tauchte, stellte er in dieser Disziplin einen neuen Rekord auf.

Blancpain ist seit 2007 mit dem italienischen Freitaucher verbunden. Daher ist das Unternehmen besonders stolz auf diese herausragende Leistung und gratuliert Gianluca Genoni zu seiner Meisterleistung. Dieser Freitauchgang bewies nicht nur Gianluca Genonis beeindruckende Körperkraft und technisches Können, sondern diente auch dazu, im Tiefwasser die Leistung von neuer Ausrüstung zu testen. Bei seinem Tauchgang nutzte der italienische Taucher den derzeit international schnellsten Unterwasserscooter, der ihn bei einer Geschwindigkeit von 100 Metern pro Minute in die Tiefe brachte. Außerdem war er mit dem Prototyp einer von der Firma Mares entwickelten, aufblasbaren Rettungsjacke ausgerüstet, die den Taucher sofort an die Oberfläche zurückholen kann, sollten Probleme auftreten. Nicht zuletzt wurde Gianlucas Genonis Leistung von Forschern des Divers-Alert-Netzwerks beobachtet, um die Sicherheit dieser Art des Tauchens zu verbessern.

Während des Tauchgangs konnte der italienische Sportler auf seine Blancpain 500 Fathoms vertrauen, die „große Schwester” der Fifty Fathoms. Die 500 Fathoms ist eine technikintensive Hochleistungstaucheruhr mit ausgesprochen sportlichem Design. Die Uhr ist bis 100 Bar (1 000 Meter) wasserdicht und mit einem Helium-Dekompressionsventil ausgestattet, das unabkömmlich ist, wenn man in einer geschlossenen Umgebung taucht. Das maskuline Modell zeichnet sich insbesondere durch sein geschliffenes Titan-Gehäuse von 48 Millimeter Durchmesser aus, das ein Automatikkaliber 1315 beherbergt – ein Uhrwerk, das ausschließlich für Blancpains Sportuhren entworfen wurde. Leistung und Zuverlässigkeit der 500 Fathoms zeugen von Blancpains unvergleichlicher Expertise und Renommee im anspruchsvollen Taucheruhrensektor – ein Ruf, den sich das Unternehmen seit Einführung der ersten Fifty Fathoms im Jahr 1953 allmählich erwerben konnte.