CORRIDA DE LAMBORGHINI – DAS LAMBORGHINI-EVENT VERZEICHNET DURCHSCHLAGENDEN ERFOLG

Teilen

Salzburg / Kirchanschöring – Das exklusive Lamborghini-Event fand am vergangenen Wochenende auf dem Salzburgring statt, wo zum ersten Mal in der Geschichte Renn- und Straßenwagen der Marke aufeinandertrafen. Prinzessin Gloria von Thurn und Taxis führte den Korso an, und für das leibliche Wohl der VIP-Gäste sorgte Starkoch Alfons Schuhbeck. Der Blancpain-Chronograph im Wert von ca. 16.000 € ging in die Schweiz. Moderiert wurde die Veranstaltung von Jan Stecker (‚Abenteuer Auto‛/Kabel1) und Lina van de Mars (‚Der Checker‛/DMAX).

Am letzten Wochenende fand auf dem Salzburgring die ‚Corrida de Lamborghini‛ mit mehr als 100 exquisiten Lamborghinis aus ganz Europa statt. Veranstaltet wurde das einmalige Event durch den offiziellen Lamborghini-Rennstall REITER Engineering aus dem oberbayrischen Kirchanschöring, gemeinsam mit dem exklusiven Hersteller mechanischer Uhren Blancpain sowie dem Online-Broker flatex und in Kooperation mit Automobili Lamborghini.

Der Hauptpreis, ein exklusiver Blancpain-L-evolution-Flyback-Chronograph, dessen Wert auf rund 16.000 € beziffert wird, ging an einen Schweizer Lamborghini-Fahrer, der in seinem Superleggera die gleichmäßigsten Rundenzeiten im „Battle-the-Time“-Wettbewerb gefahren war. Auf den zweiten und dritten Platz fuhren ein Österreicher im Diablo und ein Deutscher im Gallardo. Der Preis wurde durch Raymond Schaad, einen Vertreter der Marke Blancpain, im Namen von CEO Marc A. Hayek an den Sieger überreicht.

Alfons Schuhbeck flog am Samstag per Helikopter ein, um persönlich das Vier-Gänge-Galamenü für die geladenen Gäste zuzubereiten. Im Verlauf des exklusiven Abends gab er einen kleinen Einblick in die hohe Kunst des Kochens. Unterstützt wurde er dabei von Prinzessin Gloria von Thurn und Taxis. Unter den prominenten Gästen aus ganz Europa fanden sich auch einige bekannte Gesichter, wie Wolfgang Leikermoser von Antenne Bayern und Bergdoktor-Darsteller Hans Sigl. Glanzpunkt des Abends war die Lamborghini-Party, die von keinen Geringeren als Lina van de Mars und Jan Stecker, den beiden Kabel1-GT-Motorsport-Experten und Kommentatoren der ADAC GT Masters, moderiert wurde.

Das absolute Highlight des Wochenendes war für die mehreren Tausend Zuschauer zweifellos die ‚Corrida-de-Lamborghini‛-Parade, an der bei strahlendem Sonnenschein alle anwesenden Lamborghinis teilnahmen – angeführt von Prinzessin Gloria von Thurn und Taxis in einem schwarzen Lamborghini LP560-4 Spyder. Dicht dahinter folgten zum ersten Mal Vertreter aller Modelle in allen nur denkbaren Farb- und Interieurvarianten: Gallardo wie Murciélago, LP670-SV wie Urraco, Spyder wie Roadster und Renn- wie Straßenwagen.

Zudem wurde den Zuschauern der ‚Corrida de Lamborghini‛ ein abwechslungsreiches und umfassendes Rahmenprogramm geboten. Ob Lamborghini-Besitzer, Liebhaber der Marke oder Motorsport-Fan – hier kam mit Renntaxifahrten, Helikopterflügen, einem von weltweit nur 20 existierenden Lamborghini Reventon mit einem Wert von mehr als einer Million Euro, Segway-Roller-Fahrten und vielem mehr jeder auf seine Kosten. Unsere Fahrwerks-, Carbon-, Design- sowie Motor- und Getriebespezialisten vor Ort ermöglichten den Zuschauern einen detaillierten Einblick in die Rennsport-Technik. Schließlich sorgten die NDW-Stars Markus & Hubert K. mit dem Song „Mein Lamborghini fährt 210 …“ für Unterhaltung.

REITER Engineering ist der weltweit einzige offiziell autorisierte Hersteller für alle Lamborghini-Rennmodelle. Der im Jahr 2000 gegründete Rennwagenhersteller setzt zudem selbst erfolgreich Fahrzeuge in der FIA-GT1-Weltmeisterschaft sowie bei den ADAC GT Masters (GT3) ein. Erst kürzlich fuhr das Team mit Ex-Formel-1-Pilot Ricardo Zonta und Frank Kechele einen Sieg bei einem Weltmeisterschaftslauf im belgischen Spa und mit Peter Kox und Christopher Haase einen zweiten Rang auf dem Nürburgring ein. In der deutschen GT3-Weltmeisterschaft liegt derzeit der REITER Gallardo von Albert von Thurn und Taxis und Peter Kox an der Spitze des Gesamtklassements.

Offizieller Partner der ‚Corrida de Lamborghini‛ ist der traditionsreiche Schweizer Uhrenhersteller Blancpain, der erst kürzlich noch durch das New Yorker „Luxury Institute“ zur luxuriösesten Uhrenmarke der Welt gekürt worden ist. Tradition und Innovation bilden die Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie des Herstellers von ausschließlich mechanischen Uhren. Im Rahmen von Rennwochenenden stellt Blancpain zahlreiche Modelle aus und Meisteruhrmacher geben vor Ort einen Einblick in ihre Arbeit.