Blancpain weitet die Partnerschaft auf die von der SRO organisierte GT Sprintserie aus

Teilen

Beflügelt von dem phänomenalen Erfolg der Blancpain Endurance Series, die sich rasch als internationale Referenz im Bereich der GT-Rennen etablieren konnte, verkündeten der weltweit renommierte Schweizer Uhrmacher Blancpain und die SRO Motorsports Group heute ihre Absicht, ihre Partnerschaft künftig auf die Sprintserie auszuweiten, die bisher unter dem Namen FIA GT Series firmierte.

Die Blancpain Sprintserie erstreckt sich über sieben Renntermine mit je zwei einstündigen Rennen:

• 18. – 21. April: Coupes de Pâques, Nogaro, Frankreich
• 17. – 18. Mai: Brands Hatch, Großbritannien
• 4. – 6. Juli: Zandvoort , Niederlande
• 22. – 24. August: Slovakia Ring, Slowakei*
• 5. – 7. September: Algarve, Portugal
• 27. – 28. September oder 4. – 5. Oktober: Navarra , Spanien
• 1. – 2. November: Baku World Challenge, Aserbaidschan**

Zu vergeben ist eines der großzügigsten Preisgelder der europäischen Renngeschichte: 100.000 Euro für jedes europäische Rennen, zusätzlich zu dem großzügigen Preisgeld in Höhe von 175.000 Euro bei der Baku World Challenge**. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Nachwuchsförderung gelegt, denn ein bedeutender Teil des Geldes wird an junge Fahrerduos vergeben.

Die Blancpain Endurance Serie und die Blancpain Sprintserie behalten nach wie vor ihre getrennten Wertungen bei, auch werden weiterhin unterschiedliche Titel vergeben. Ein gemeinsamer Schnittpunkt bildet ein übergreifendes Blancpain GT Series Team- bzw. ein übergreifender Fahrertitel für diejenigen Teilnehmer, die bei beiden Events antreten. Weitere 100.000 Euro, zusätzlich zu der Pirelli GT Trophy, bei der Sachleistungen in Höhe von 140.000 Euro ausgelobt sind, steigern zusätzlich die Attraktivität des „Doppelpacks“. Diejenigen Teams, die über die gesamte Saison hinweg an beiden Serien teilnehmen, profitieren zudem von deutlich verringerten Startgebühren.

Die Termine für die Blancpain Endurance Serie wurden wie folgt bestätigt:

• 12. – 13. April: Monza, 3 Stunden, Italien
• 24. – 25. Mai: Silverstone, 3 Stunden , Großbritannien
• 28. – 29. Juni: Paul Ricard, 3 Stunden, Frankreich
• 23. – 27. Juli: Total 24 Stunden Spa, Belgien
• 20. – 21. September: Nürburgring, 1.000 km, Deutschland

Die Koppelung der Blancpain GT Sprintserie mit der Endurance Serie wird darüber hinaus weitere Fortschritte im Bereich der Fernsehübertragungen bringen. Nähere Details hierzu werden in Kürze bekanntgegeben. Die Blancpain GT Series wird unter dem Vertrag mit Pirelli weiterlaufen. Im Hinblick auf die Team-Budgets wird die Anzahl der neuen Reifensätze pro Sprint auf vier reduziert.

Stéphane Ratel, Gründer und CEO der SRO Motorsports Group:
„Dass unsere spannende Sprintserie, die nächste Woche bei der Baku World Challenge ihr volles Potential unter Beweis stellen wird, künftig unter der Flagge von Blancpain läuft, war nur ein weiterer logischer Schritt bei unserem Ziel, GT-Rennen in Europa weiter zu fördern. Wir als SRO sind stolz, als erster Organisator ein derartiges Preisgeldniveau im GT-Rennsport einführen zu können. So können junge Fahrertalente gefördert werden, gleichzeitig wird die Professionalisierung unseres Rennformats vorangetrieben. Wir hoffen, dass viele junge Fahrer künftig den Weg einer vielversprechenden Profi-Karriere einschlagen werden und in die Fußstapfen von Frédéric Makowiecki, Maxime Martin, Maximilian Buhk sowie der besten Absolventen der Nissan GT Academy treten können. Nichtsdestotrotz sollte die Vielfalt der Serie mit ihren unterschiedlichen Kategorien – vom reinen Gentleman-Driver bis hin zum Top-Profi – nach wie vor Markenzeichen des GT-Rennsports bleiben. Ich möchte dem Präsidenten von Blancpain, Marc A. Hayek, sowie dem Vizepräsidenten Alain Delamuraz meinen Dank für ihre Unterstützung in den vergangen drei Jahren und für die Zukunft aussprechen. Die Partnerschaft mit einem Unternehmen, das so viele der Werte des GT-Rennsports vertritt – von der Tradition zur Innovation – ist ein echtes Privileg.“

Marc A. Hayek, Präsident und CEO von Blancpain:
„Nach drei spannenden Jahren, in denen der Name Blancpain sich fest in der GT-Rennszene etabliert hat, freue ich mich, unsere Partnerschaft auf das spannende Sprintformat auszuweiten und damit einen Beitrag zum Aufbau dieser neuen Serie zu leisten. Es kann wohl kein deutlicheres Zeichen meiner Unterstützung geben als meine Ankündigung, dass wir uns – gemeinsam mit meinem Teamkollegen Peter Kox – darüber freuen, die Ersten zu sein, die ihre Teilnahme an der neuen Blancpain Sprintserie bestätigen. Wir freuen uns auf die neue Saison auf der Rennstrecke mit neuer Vielfalt, einem fairen Wettbewerb und echtem Kampfgeist. Wir sind davon überzeugt, dass diese vielversprechende Kombination von Sprint und Endurance sich mit der Unterstützung von Blancpain schon bald als feste Referenz in der Welt des GT-Rennsports etablieren wird.“

* Anerkennungsverfahren der Rennstrecke läuft
** Anerkennungsverfahren des Veranstalters läuft