Blancpain und ADAC GT Masters verlängern Partnerschaft

Teilen

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Blancpain und das ADAC GT Masters haben ihre Partnerschaft verlängert. Die älteste Uhrenmarke der Welt und die „Liga der Supersportwagen“ gehen gemeinsam bis 2016 an den Start.

Blancpain ist bereits seit 2011 „Official Watch Partner“ und Zeitnehmer des ADAC GT Masters.

„Das ADAC GT Masters hat sich in den vergangenen Jahren als die führende internationale GT-Meisterschaft etabliert und Blancpain hat diese Entwicklung gerne begleitet“, sagt Marc A. Hayek, President und CEO von Blancpain und Sieger der Gentlemen-Wertung des ADAC GT Masters im Jahr 2011. „Gemeinsam mit dem ADAC freuen wir uns auf drei weitere erfolgreiche Jahre.“

„Blancpain ist ein engagierter Partner, der unsere große Passion für den Motorsport teilt“, sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. „Wir freuen uns sehr, dass sich ein renommierter Partner wie Blancpain in den kommenden drei Jahren zum ADAC GT Masters bekennt.“

„Hochwertige mechanische Uhren und die Supersportwagen des ADAC GT Masters haben das gleich hohe Faszinationspotenzial und ergänzen sich perfekt“, sagt Lars Soutschka, ADAC Leiter Motorsport. „Gemeinsam mit einem starken Partner wie Blancpain werden wir weiter daran arbeiten die „Liga der Supersportwagen“ noch attraktiver zu gestalten.“

Das ADAC GT Masters startet vom 25. bis 27. April in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg in die Saison 2014. Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2014 wieder live und in voller Länge in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fernsehen bei kabel eins übertragen.

Terminkalender des ADAC GT Masters 2014

25.04. – 27.04.2014 etropolis Motorsport Arena Oschersleben

09.05. – 11.05.2014 Circuit Park Zandvoort (NED)

23.05. – 25.05.2014 Lausitzring*

06.06. – 08.06.2014 Red Bull Ring (AUT)

08.08. – 10.08.2014 Slovakia Ring (SVK)

29.08. – 31.08.2014 Nürburgring

19.09. – 21.09.2014 Sachsenring

03.10. – 05.10.2014 Hockenheimring Baden-Württemberg

*vorbehaltlich Streckenabnahme durch FIA/DMSB