Blancpain feiert den World Oceans Day 2017

Share Wechat

Erneut und bereits zum vierten Mal war Blancpain zusammen mit der Division for Ocean Affairs and the Law of the Sea (DOALOS) in New York City Ko-Gastgeber des Empfangs anlässlich des jährlichen Weltmeerestags der Vereinten Nationen. Der festliche Anlass fand am Abend des 8. Juni 2017 in der Sputnik-Lounge des UNO-Generalversammlungs¬gebäudes statt

Der World Oceans Day vom 8. Juni wird inoffiziell gefeiert, seit er erstmals 1992 am Earth Summit (Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung oder Konferenz von Rio) vorgeschlagen wurde. Das Datum des 8. Juni wurde 2008 nach der offiziellen Anerkennung des "Tags der Weltmeere" durch die Vereinten Nationen festgelegt. Der Tag erinnert jedes Jahr daran, wie wichtig die Weltmeere für unser Leben sind und wie wir sie schützen können. Als Teil der Feiern organisiert die Abteilung für Meeresangelegenheiten und Seerecht des UN-Office of Legal Affairs einen Empfang am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York City.

Das Thema dieses Jahres war "Unsere Ozeane, unsere Zukunft" und fiel mit der hochkarätigen Weltmeereskonferenz der UNO zusammen, die vom 5. bis 9. Juni dauerte. Der Empfang am World Oceans Day wurde von mehr als 300 Gästen besucht, zu denen Staatsoberhäupter, Minister, Botschafter und die Kronprinzessin von Schweden gehörten.

Die Ansprachen hielten Miguel de Serpa Soares, UN-Untergeneralsekretär für den Bereich Rechtsangelegenheiten und Rechtsberater der Vereinten Nationen, UN-Generalversammlungs-Präsident Peter Thomson und Lisa Speer, Leiterin des Internationalen Meeresprogramms der Umweltschutzorganisation Natural Resources Defense Council, die zusammen mit der High Seas Alliance die Veranstaltung ebenfalls unterstützte.

David Gely, US Brand Manager von Blancpain, schilderte die Beziehung der Uhrenmarke zur ozeanischen Welt sowie die Werte, von denen sie sich leiten lässt und die perfekt zum Schutz der Weltmeere passen. "Wir von Blancpain sind überzeugt, dass die Ergebnisse der im Blancpain Ocean Commitment zusammengefassten Projekte dank drei fundamentalen Grundsätzen erzielt werden, die in der DNA von Blancpain eingebettet sind: Optimismus, eine langfristige Vision und Innovation."

Seit 2014 werden die Anstrengungen der Marke für den Schutz und die Erhaltung der Meere unter dem Label Blancpain Ocean Commitment gebündelt. Seither hat Blancpain zehn bedeu-tende wissenschaftliche Expeditionen mitfinanziert, den Beitrag der Marke für die Verdop-pelung der Meeresschutzflächen rund um den Globus gefeiert und mehrere preisge¬krönte Dokumentarfilme, Ausstellungen und Publikationen veröffentlicht.

Blancpain sponserte zudem die Fotoausstellung der diesjährigen Weltmeereskonferenz "Rettet unsere Ozeane: ozeanische Ökosysteme", die noch bis zum 30. Juni 2017 am UNO-Hauptsitz zu sehen ist. Die Ausstellung zeigt noch nie gesehene Bilder des ozeanische Lebens, die auf die heiklen Beziehungen zwischen den menschlichen Aktivitäten, der Biodiversität und dem Meer aufmerksam machen. Ziel der Ausstellung ist es, das Bewusst-sein für die Notwendigkeit nachhaltiger Schutzanstrengungen während der Weltmeeres-konferenz und rund um den "Tag der Weltmeere" zu fördern.

Die Ehrengäste Sir Richard Branson und Georgia May Jagger, Projektbotschafterin und Tochter des berühmten Rockmusikers Mick Jagger, übergaben dem Präsidenten der UN-Generalversammlung eine kleine Wiedergabe der Welle, die Branson für den Kunst¬event La Mer Wave Walk kreiert hatte. Diese Veranstaltung umfasst fünfzig Wellenskulpturen der weltweit einflussreichsten Künstler und Kulturschaffenden, die während der Monate rund um den Welt¬meeres¬tag an verschiedenen Orten in New York City zu sehen sind.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten das Orchester der Vereinten Nationen, die Tänzergruppe des Tambourkorps der Streitkräfte der Republik Fidschi und die Vassals, eine Band aus Brooklyn.

Inzwischen ist es zur Tradition geworden, dass das Empire State Building am Abend des Tags der Weltmeere in den Farben des World Oceans Day beleuchtet wird: in Weiß, Blau und Violett für die verschiedenen Meeresschichten. Für die Uhrenmarke Blancpain war es eine Ehre, an dieser alljährlichen Feier teilzunehmen und so Gelegenheit zu haben, ihre Beziehungen zu den Vereinten Nationen erneut zu vertiefen und aktiv das Bewusstsein für den Schutz der Weltmeere zu verstärken.

Über Blancpain

Blancpain hat sich aktiv für die Meereswelt interessiert, seit die Marke mit der Fifty Fathoms 1953 die erste moderne Taucheruhr präsentierte. In Anerkennung dieses Erbes engagiert sich Blancpain für den Schutz und die Erhaltung der Ozeane. In diesem Rahmen fördert die Uhrenmarke das Bewusstsein für dieses wichtige Anliegen, indem sie bedeutende wissenschaftliche Projekte für die Erforschung der Meere, die Unterwasserfotografie, Umweltforen, Ausstellungen und wichtige Publikationen sponsert sowie eine speziell diesem Thema gewidmete Website unterhält. Die Aktivitäten der Marke in all diesen Bereichen werden gesamthaft unter dem Begriff Blancpain’s Ocean Commitment zusammengefasst.