BLANCPAIN ERÖFFNET DIE ZWEITE BOUTIQUE IN SHANGHAI

Teilen

Anlässlich ihres 275-jährigen Bestehens eröffnet die Marke Blancpain ihre zweite Boutique in Shanghai und die insgesamt 37. weltweit.

Das Swatch Art Peace Hotel

Das Peace Hotel in Shanghai liegt an einer der geschichtsträchtigsten Orte dieser dynamischen Stadt: an der Kreuzung der Uferpromenade Bund und der Nanjing Road – seit 1854 Standort der prestigeträchtigsten Hotels Shanghais und ein belebtes Zentrum des sozialen und politischen Lebens der Stadt. So überrascht es keinesfalls, dass Blancpain das Swatch Art Peace Hotel für die zweite Boutique auf dem chinesischem Festland ausgewählt hat.

Die Traditionen des schweizerischen Vallée de Joux und des Ortes Le Brassus, wo die Fertigungsstätten von Blancpain angesiedelt sind, bilden das Herzstück der Philosophie und der Werte der Uhrenmarke. Das sehr persönlich gestaltete Interieur der Blancpain-Boutiquen spiegelt die im Vallée de Joux liegenden Wurzeln der Marke wider und ist durch sie inspiriert.

Eröffnungsvideo ansehen

Die neue Blancpain-Boutique im Swatch Art Peace Hotel liegt in der wohl belebtesten und modernsten Stadt Chinas, doch strahlen die tiefen Holztöne der Wände und die Vitrinen im Stil von Bauernhausfenstern, die von den Ateliers und den Werkbänken der Uhrmacher in den Blancpain-Fertigungsstätten von Le Brassus inspiriert sind, ein schweizerisches Ambiente aus.

Mit der Eröffnung der Boutique in Shanghai zusätzlich zu den zwanzig weiteren in Hongkong und Macau hat Blancpain einen weiteren wichtigen Schritt getan, um die Präsenz der Marke in China auszubauen. Dieser Weg brachte der Marke eine besondere Würdigung und Ehrung durch die chinesische Regierung ein. Als die enorme Sammlung historischer Uhren des Museums der Verbotenen Stadt durch nur einen einzigen dauerhaft ausgestellten modernen Zeitmesser erweitert werden sollte, wurde eine Blancpain Carrousel ausgewählt.

Die Eröffnung der Blancpain-Boutique in Shanghai findet in einem Jahr statt, das für Blancpain eine große Bedeutung hat, denn im Jahr 2010 ist es genau 275 Jahre her, dass Jehan-Jacques Blancpain in den Registern der Gemeinde Villeret erstmals als Uhrmacher erwähnt wird. Doch anstatt den Fokus in diesem Jubiläumsjahr auf die Vergangenheit zu richten, hat Blancpain die Gelegenheit genutzt, sich auf die Zukunft der Marke zu konzentrieren.

Alle auf der Baselworld 2010 vorgestellten Neuheiten schmückten bei der Eröffnung die Vitrinen der neuen Boutique in Shanghai, an allererster Stelle zwei ganz besondere Zeitmesser mit dem fliegenden Blancpain-Minutenkarussell: eine neue große Komplikation, die Carrousel Répétition Minutes Le Brassus, und die Carrousel Saphir, deren Platinen und Brücken aus Saphirglas bestehen. Daneben wurde eine ganz neue Villeret-Kollektion mit einer charakteristischen Blancpain-Komplikation – dem vollständigen Kalender mit Mondphase – vorgestellt, die zum ersten Mal in Verbindung mit einem vollständig feueremaillierten Zifferblatt in Szene gesetzt wird.

Auch die L-evolution- und die Sport-Kollektion konnten Neuzugänge verzeichnen: die L-evolution-Linie mit einem Modell mit 8-tägiger Gangreserve und einer Anzeige der Kalenderwoche und die Sport-Kollektion mit einem Fifty-Fathoms-Chronographen mit Mondphase. Schließlich feierte noch der aus der Partnerschaft mit Lamborghini in der Super-Trofeo-Rennserie hervorgegangene und in limitierter Auflage gefertigte Super Trofeo Chronograph mit einem Zifferblatt und Bandanstößen aus Carbonfasern Premiere.