Ausstellung Blancpain und Gombessa: Begegnung mit dem Quastenflosser

Teilen

Physische Leistung, Kunst, Wissenschaft. Es gibt wenige, die sich in diesen drei Bereichen gleichermaßen auszeichnen. Der berühmte Meeresbiologe und Unterwasserfotograf Laurent Ballesta ist einer von ihnen. Die im April 2013 dank der Unterstützung von Blancpain möglich gewordene Expedition «Gombessa» vor der Ostküste Südafrikas bot ihm Gelegenheit, in diesen drei Bereichen weiter voranzukommen. Vom 20. Januar bis 23. Februar 2014 präsentiert Blancpain in der Cité du Temps in Genf anhand von Auszügen aus spektakulären Filmen, Fotografien und originalem Tauchmaterial eine einzigartige Ausstellung, die Laurent Ballestas Begegnung mit dem Quastenflosser illustriert.

Dieser Nachfahre der urzeitlichen Knochenfische, von dem man glaubte, er sei bereits vor 65 Millionen Jahren ausgestorben, gilt als Bindeglied zu den ersten Landwirbeltieren und bildet den lebendigen Beweis für deren Verlassen des Wassers vor 370 Millionen Jahren. Die Expedition bestand aus einem Team internationaler Wissenschaftler – Genetiker, Paläontologen, Biologen –, die den Komoren-Quastenflosser erstmals in seinem natürlichen Umfeld studieren konnten. Dafür musste das Taucherteam unter widrigen Bedingungen zahlreiche technisch schwierige und anstrengende Tauchgänge in mehr als 120 Metern Tiefe durchführen. Aus dieser sorgfältigen Arbeit ergab sich genügend Material für einen Dokumentarfilm von 90 Minuten, der dieses Frühjahr von Arte und im Sommer in gekürzter Form (52 Min.) von France 2 ausgestrahlt wird.

Als Pionier des Tieftauchens überschreitet Laurent Ballesta die gewohnten Grenzen, entdeckt dabei eine bislang unerreichbare Welt und nimmt sich die Zeit, sie zu beobachten. Als Biologe hatte er das Ziel, der vielleicht größten zoologischen Entdeckung des 20. Jahrhunderts selbst zu begegnen und deren Geheimnisse zu lüften. Als Unterwasserfotograf wiederum macht er seine Entdeckungen publik und beweist, in welchem Maß uns dieses Schattenreich faszinieren kann. Die Ausstellung in der Cité du Temps, eine Verbindung von physischer Leistung, Kunst und Wissenschaft, schildert die Suche von Laurent Ballesta, der sich auf diese Begegnung über Jahre hin vorbereitete und von der er sein ganzes Leben lang träumte.

Als Beweis für die gemeinsame Passion für die ozeanische Welt ist die Ausstellung auch ein Spiegel für Kühnheit, Know-how, Spitzentechnologie, Präzision, Authentizität und Emotion… lauter Elemente, mit denen sich die Blancpain-Familie ebenfalls identifiziert. Lauter Elemente, die auch in der Blancpain X Fathoms Gestalt angenommen haben, der Taucheruhr mit mechanischem Tiefenmesser, die Laurent Ballesta bei der Expedition trug und die als uhrmacherisches Zeugnis für den Erfolg dieser Mission ebenfalls ausgestellt ist.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Vom 20. Januar bis 23. Februar 
9.00 bis 18.00 Uhr

Cité du Temps
Pont de la Machine, 1204 Genf
+41 (0)22 818 39 00
www.citedutemps.com